Einstein-auf-dem-Fahrrad

Mit unserer Vierteljahreszeitschrift mobilogisch! werden Sie

    • wissen, wer lenkt,
    • mehr als Bahnhof verstehen und
    • erfahren, wie man(ches) besser gehen kann

Die neue mobilogisch! ist erschienen

In der Spätsommer-Ausgabe (3/2020) der mobilogisch drehen sich einige Beiträge um das Thema Corona & Mobilität, z.B.: Gefühltes Wissen, Beobachtungen und Zählungen. - Im zweiten Teil von „Älter werden ist nicht schwer..“ untersuchen wir, wie die Älteren bei der Verkehrsmittelwahl „aufholen“. - Wir stellen neue Aspekte zum Thema „Geschützte Kreuzungen für Rad- und Fußverkehr“ vor. - Sind Ausschreibungen im Schienennahverkehr tatsächlich der Weisheit letzter Schluss? - Ein Städtevergleich in der Schweiz zeigt, wie man Schwachstellen in der Fußverkehrsinfrastruktur aufdecken kann. - Pünktlichkeit der Bahn: Steigen Sie nicht am falschen Bahnhof ein! - Wir schlagen eine Schlankheitskur fürs Auto vor. - Angesichts des Herumeierns des Verkehrsministers haben wir 66 Schritte zu fairen Regeln erarbeitet. - Warum gibt es kaum Zebrastreifen? - In unserer Reihe “Best practice Verkehrsberuhigung berichten wir aus Pontevedra und Brüssel. - Baden-Württemberg: Ministerieller Erlass gegen Falschparken vorbildlich. - Die faule Ausrede: Getrennte Signalisierung braucht Platz.

Die Ausgabe wird etwa am 20. August bei den Abonnent/innen eintreffen

Weitere Infos unter Aktuell.

Sind Sie auf der Suche, welche Beiträge in einer bestimmten Ausgabe der mobilogisch! standen? Dann gehen Sie bitte zum Archiv.

 Sie wollen ein bestimmtes Heft, ein Probeabo, Abo oder ein Probeexemplar bestellen? Gehen Sie bitte dafür auf unseren Online-Shop in Rubrik Zeitschrift. Dort können Sie unsere Versandbedingungen einsehen. 

Unterstützen Sie uns bitte!

Alle Beiträge in der mobilogisch! werden ohne Honorar zur Verfügung gestellt, wofür wir uns auch an dieser Stelle bei allen Autoren bedanken möchten. Doch müssen die beiden Herausgeber Büroräume, Materialien sowie einen Teil der Redaktionskosten aus den Vereinskonten begleichen. Wir bitten Sie daher, den Arbeitskreis Verkehr und Umwelt UMKEHR e.V. oder den Fachverband Fußverkehr Deutschland FUSS e.V. durch eine Spende zu unterstützen. Wir freuen uns natürlich auch über eine Mitgliedschaft beim FUSS e.V., weil diese eine kontinuierliche Absicherung unserer Tätigkeiten darstellt. Beide Verbände sind als gemeinnützig anerkannt und stellen Spendenbescheinigungen für das Finanzamt aus.

 

Vergrößern von Schrift und Fotos

Mit den Schaltflächen „Plus-Zeichen (Größer)“ bzw. „Minus-Zeichen (Kleiner)“ rechts oben auf dieser Website können Sie nur die Schriftgröße, mit der Zoomfunktion Ihres Browsers (bei Firefox im Menü Ansicht) Schrift und Fotos gleichzeitig vergrößern.