Titelblatt-mobilogisch-3-2019

mobilogisch! 3/19 - August 2019

Aus dem Inhalt:

Rad & Fuß: Wir müssen reden

Nicht alle Konflikte zwischen Rad und Fuß lassen sich durch eine „Raumübergabe“ des Autoverkehrs an die beiden Gruppen lösen. Ihre Wege kreuzen sich weiterhin, es bleiben viele unterschiedliche Ansprüche an Raum, Rechte und Verhalten. Konflikte sind nichts Böses, sondern gesellschaftlicher Alltag. Sie sollten ausgehandelt und möglichst befriedet werden; meist müssen dabei alle Beteiligten zurückstecken. Beitrag lesen

Dem Fußverkehr den Weg ebnen

Das neue schweizer Handbuch „Schwachstellenanalyse und Massnahmenplanung“ behandelt einerseits die Schwachstellenanalyse und andererseits werden konkrete Lösungsansätze aufgezeigt. Das Handbuch erläutert die in den Normen definierten Standards, gibt Empfehlungen und zeigt best practice im Hinblick auf die Umsetzung.

Verkehrssicherheitsprogramm: Sicher gehen

FUSS e.V. war gebeten worden, dem Bundesverkehrsministerium Vorschläge zu unter-breiten, welche Maßnahmen und Tätigkeitsfelder neu in dessen Verkehrssicherheitsprogramm aufgenommen werden sollen. Aus diesen Überlegungen entstand der Entwurf eines FUSS-eigenen Sicherheitsprogramms.

Verkehrsrecht auf die Füße stellen

Wer zu Fuß geht, verdient und braucht mehr Raum, Schutz und Vorrang auf Gehwegen und Querungen. Das heutige Recht will vor allem Fahrende von störendem Fußgängern verschonen. 18 Vorschläge gehen von einer umgekehrten Prämisse aus: Füße zuerst - und daran angepasst ein geh-freundlicherer Fahrverkehr.

Gesamtes Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Ausgabe per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellen

Vorherige Ausgabe: 2/2019